Banner | zur Startseitealte Schule jetzt Wohnhaus | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBanner | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bouleplatz

Boule

Unser Projekt „Boule in Pampow“ nimmt langsam Gestalt an. Die Gemeindevertretung mit ihren Fachausschüssen hat sich mit dem vom Senioren- und Behindertenbeirat vorgeschlagenen Projekt intensiv befasst. Kommunalpolitische Entscheidungen im Hinblick auf die Senioren- und Behindertenarbeit, ebenso aber auch in der Jugendarbeit sind nicht einfach zu treffen, sodass der Interessenbekundungsaufruf (Pampower Kurier Ausgabe April 2024) u.a. ein Instrument ist, eine Entscheidungsfindung zu erleichtern. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Welche Angebote gibt es bereits? Wer macht diese wie und wen erreichen sie? Welche sind warum wünschenswert? usw. In persönlichen Gesprächen mit mehr als zweihundert Bürgerinnen und Bürgern aus allen Altersgruppen haben wir im letzten Monat diese und andere Fragen beantwortet und unser Anliegen, Jung und Alt eine kommunikative Möglichkeit des geselligen Freizeitsports in unserer Gemeinde anzubieten, erläutert. Dabei haben wir großes Interesse an der Einrichtung eines Bouleplatzes erfahren. Insbesondere wurden aber auch die Bedarfe von Bürgerinnen und Bürger mit körperlichen Beinträchtigen vor Ort gut sichtbar. Wir freuen uns über die große Beteiligung an der Interessenbekundung und halten Sie über die weiteren Planungsschritte auf dem Laufenden.


Elke Rattunde (Vorsitzende)
 

 

 

BOULE als Gesundheitssport

BOULE oder BOCCIA war bereits in den 60iger Jahren ein beliebtes Spiel der Deutschen. Mit Boule (von französisch la boule „die Kugel“, „der Ball“) oder dem Boule-Spiel werden verschiedene Kugelspielarten bezeichnet. Die heute populärste ist Pétanque, ist eine aus Frankreich zu uns gekommene Spielart des BOULE. Aber auch Boccia ist in Deutschland sehr bekannt. 


BOCCIA ist die italienische Variante von Boule. Gespielt wird wie beim Boule zu zweit oder in Teams, aber mit Kugeln aus Kunststoff. 


Inzwischen hat sich BOULE als professioneller Sport und Freizeitvergnügen über ganz Deutschland verbreitet. Das Spiel ist sehr preisgünstig, da lediglich ein Kostenaufwand von ca. 30 Euro für einen Kugelsatz entsteht. 


BOULE kann bis ins hohe Alter gespielt werden. Es fördert die Koordination, Kommunikation und gewährleistet körperliche Bewegung, ohne sich zu überanstrengen. 


Boule und Gesundheit passen gut zusammen – Boule ist Gesundheitssport: 

  1. Bewegung und Begegnung an der frischen Luft 

  2. auch für Menschen mit Handicaps und für Ältere / Hochaltrige 

  3. soziale Kontakte 

  4. Koordination und Konzentration mit Ausdauer und Kraft-Angeboten kombinierbar: 

    • Boule & Radfahren, Boule & Wandern, 

    • Boule & Fitness (Trimm-Dich, Bewegungsparcours, …) und vielfältige 
      andere Möglichkeiten, die in den einzelnen Handlungsfeldern, Projekten 
      und Maßnahmen spezifisch geprüft, bewertet und ggf. als Ziele formuliert werden #

  5. im Besonderen auch: 

    • als Präventionsangebot 

    • in / mit Reha-Einrichtungen und mit Reha-Sport: Koronarsport, Orthopädie, 

    • im Ort: Boule-Bahnen zur Bewegung & Gesundheit vor Ort 

    • in / mit Senioreneinrichtungen 

Boule - ein Sport für Jung und Alt 
Boule ist der Sport für jede Altersgruppe (besonders geeignet für Senioren), jede körperliche Verfassung, jeden Wunsch für soziale Kontakte und harmonische, humorvolle Freizeitgestaltung. 


Was ist schon dabei, eine etwa 700 Gramm schwere Stahlkugel möglichst nahe an eine etwa kirschengroße und „cochonnet“ oder auch „Schweinchen“ genannte Holzkugel zu werfen, die maximal zehn Meter entfernt liegt? Es ist zwar nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick aussieht, aber bei gutem Willen in relativ kurzer Zeit erlernbar. Niemand ist zu alt oder zu jung, um das Spiel zu erlernen und bereits nach kurzer Einweisung in die Regeln mitspielen zu können. Das technische und taktische Geschick wächst automatisch beim häufigen Spiel.

 

Gerne würden wir das bisher vorhandene Freizeitangebot insbesondere für Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde um diese Sportart erweitern. Schreiben Sie uns gern, ob Sie sich für ein solches Projekt begeistern könnten oder was Sie davon halten. Gern können Sie sich auch telefonisch äußern oder diskutieren Sie mit uns in der monatlichen Seniorensprechstunde.

 

Elke Rattunde
Vorsitzende

 


Boule Spielregeln
Wird Boule als Einzel gespielt, so hat jeder Spieler drei oder vier Kugeln, beim Doppel drei und beim Dreier zwei. Eine Münze entscheidet über das Recht, einen Wurfkreis auszuwählen, den Zielball vorzulegen und die erste Kugel zu werfen. Der Kreis sollte einen Durchmesser von 35 bis 50 Zentimetern haben. Von hier aus wird der Zielball geworfen, der fünf bis neun Meter von der Kreislinie entfernt landen sollte. Anschließend versuchen die Spieler abwechselnd, ihre Kugeln so dicht wie möglich am Zielball zu platzieren. Es gibt zwei Wurftechniken: Zum einen kann die Kugel hoch in die Luft geworfen werden, zum anderen rollt man sie am Boden entlang. Beim Freisetzen der Kugel muss sich der Spieler innerhalb des Wurfkreises befinden. Oft landen die Kugeln so dicht an der Zielkugel, dass sie die Würfe des Gegners behindern. Dieser wird dann versuchen, sie mit seiner Kugel vom Ziel wegzustoßen und selbst den Platz einzunehmen. Für jede Kugel, die sich näher als die gegnerischen Kugeln am Ziel befindet, wird ein Punkt gegeben. Bei den meisten Spielen wird bis 13 gezählt. Eine Runde besteht aus drei Spielen.