Bannerbild | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBanner | zur Startseitealte Schule jetzt Wohnhaus | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBanner | zur StartseiteBanner | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kriminalitätsprävention

Seniorinnen und Senioren werden immer wieder zum Opfer gezielter Kriminalität. Durch raffinierte Methoden und Vorgehensweisen lauern die Gefahren. Nicht nur auf der Straße, sondern auch im eigenen Zuhause ist man nicht immer geschützt. Gefahren können unseriöse, windige Geschäftemacher an der Haustür, falsche Polizisten, falsche Handwerker oder falsche Enkel sein. Auch fehlender Einbruchschutz erhöhen die Gefahr, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden. Besonders gefährdet sind dabei Wohnungen mit leicht zu erreichenden Fenstern und Türen. Schon mit ein paar einfachen Tipps und Tricks können Sie sich davor schützen.

 

Der Senioren- und Behindertenbeirat hatte die Bürger der Gemeinde zu einer Informationsveranstaltung zum Thema -"Neueste Betrugsmaschen" eingeladen. Näheres zu dieser Veranstaltung erfahren Sie unter "Rückblick auf Informationsveranstaltung Kriminalitätsprävention".

 

Hansestadt und Polizei Vorpommern-Greifswald wollen Senioren vor Trickbetrügern schützen

Neben den bereits genannten Betrugsmaschen gaukeln Betrüger unter anderem einen hohen Geldgewinn bei einem Gewinnspiel vor und erschleichen sich schließlich Geld über Geschenkkarten. 
Um Seniorinnen und Senioren zu warnen und besser zu schützen, entstand die Idee, einen Spot zu drehen. Beauftragt wurde der Clip vom Präventionsberater der Polizeiinspektion Anklam in Abstimmung mit dem Seniorensicherheitsberater, dem Seniorenbeirat der Stadt Greifswald und der Seniorenbeauftragten. Gedreht wurde er von Marten Kählert, Filmmaker FilmVision Greifswald.
Hier gelangen Sie zum Video.